Archiv des Autors: Thore Hoffmann

Erneute Hardwarespende an den Göttinger Standort der „Computertruhe“ durch das Land Niedersachsen

Das Land Niedersachsen spendete erneut rund 60 Laptops an die Computertruhe in Göttingen. Die Laptops wurden am 11. Januar an den Verein übergeben und sind vor allem für Empfänger*innen aus dem niedersächsischen Raum gedacht. Bei der Abholung waren Andreas und Thore Hoffmann von der Computertruhe anwesend. „Wir freuen uns natürlich über alle Spenden. Aber Laptops sind für unsere Arbeit besonders wertvoll“, so Andreas. Laptops werden besonders häufig bei der Computertruhe angefragt, da sie auch in kleineren Wohnungen gut untergebracht werden können und auch Vereine von der besseren Mobilität profitieren. Gerade Geflüchtete aus der Ukraine können bei ihrem Wohnort meist nicht so weit in die Zukunft planen und freuen sich über die handlichen Computer. „Auch nach mehreren Jahren Vereinsarbeit wundere ich mich immer wieder, wie effektiv man auch noch mit älteren Laptops arbeiten kann. Natürlich kann man darauf nicht zocken, aber der Prozessor ist schnell genug für die typischen Büroarbeiten und nach einem Speicher-Upgrade fahren sie so schnell hoch, wie neue Laptops“, sagt Hoffmann. Empfänger*innen freuen sich auch über die Rucksäcke, die bei den Laptops vom Land dabei sind. „Ich muss ein bisschen schätzen, aber inzwischen dürften wir rund 160 Laptops oder mehr vom Land erhalten haben. Es ist deutlich, dass wir ohne diese Unterstützung niemals unsere Arbeit in dem Rahmen aufrecht erhalten könnten“, freut sich Andreas.

Laptopspende für Kinderheim in Uganda

Die fünf Laptops, die der Standort Göttingen von der Computertruhe an den Verein KASA for Kids Uganda e. V. gespendet hat, sind erfolgreich in Uganda angekommen. Zwei der Laptops unterstützen die Leitung eines Kinderheims und drei Laptops ermöglichen die Ausbildung bzw. das Studium von Jugendlichen. „Wir sind froh, dass wir sogar über Landesgrenzen hinaus Menschen den essentiellen Zugang zu Computern ermöglichen können. Wie bei jedem ehrenamtlichen Verein geht das natürlich nur durch finanzielle und tatkräftige Unterstützung“, sagt Thore Hoffmann vom Team in Göttingen.

Sechs Personen sitzen vor einem Tisch, auf dem sich zwei aufgeklappte Laptops befinden. Eine hellhäutige Frau zeigt den anderen dunkelhäutigen Personen etwas auf einem der Bildschirme (Foto mit freundlicher Genehmigung des Vereins „KASA for Kids Uganda e. V.“).
Zwei der fünf übergebenen Laptops sind für die Leitung des Kinderheims vorgesehen.

Herzzentrum spendet Computer

Das IT-Team des Herzzentrums an der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) hat 27 ausrangierte Computer und Zubehör an den Verein Computertruhe e. V. übergeben. „Wir freuen uns sehr über die gespendeten Computer. In den letzten Jahren haben wir bereits rund 100 Computer erhalten“, so Thore Hoffmann von der Computertruhe in Göttingen. „Allerdings ist eine Spende dieser Größe natürlich mit erheblichem Aufwand verbunden und mit unserem kleinen Team hier in Göttingen müssen wir daher unsere Arbeit immer sehr gut planen. Wir würden uns sehr über weitere Helfer*innen und Mitglieder freuen.“ Solche Spenden, die mehrfach aus den gleichen Computermodellen bestehen, sind besonders für Vereine wertvoll, da die Arbeit damit später vereinfacht wird.

Vier männliche Personen stehen in zwei Zweiergruppen um einen Rollwagen herum. Alle befinden sich innerhalb einer Klinik. Auf dem Rollwagen wurden 26 Desktops und ein Monitor gestapelt. Thore Hoffmann hält dabei einen weiteren Desktop in den Händen, Felix Robra einen weiteren Monitor. Alle Personen lächeln und die beiden Mitglieder tragen „Computertruhe“-T-Shirts.
Die beiden Mitglieder Andreas und Thore der Göttinger „Computertruhe“ nehmen eine Hardwarespende von Felix Robra und Matthias Spiegler der „Universitätsmedizin Göttingen“ entgegen (v. l. n. r., Foto mit freundlicher Genehmigung der „UMG“-Pressestelle).