Über uns

Computer sind heutzutage aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Wir nutzen sie beispielsweise, um miteinander zu kommunizieren, für unsere Aus- und Weiterbildung, zur Unterhaltung, aber auch um uns politisch zu engagieren.

Darüber hinaus ist es für eine Demokratie essentiell, dass es mündige Bürger*innen gibt, die sich aus frei gewählten, unabhängigen Quellen informieren können. Das Internet sorgt hier für eine größere und direktere Informationsvielfalt als es bisherige Medien jemals konnten. Ferner ermöglicht es uns auch, selbst Inhalte zu veröffentlichen.

Doch Menschen, die sich keinen Computer leisten können, da sie nur ein geringes Einkommen haben oder sich in einer finanziellen Notlage befinden, bleiben diese Möglichkeiten unter Umständen verwehrt. Dem möchten wir, die Mitglieder der Computertruhe, entgegenwirken, in dem wir Computer inklusive Zubehör kostenlos an bedürftige Mitmenschen abgeben.

Vorteile:

  1. Die Empfänger*innen sparen bares Geld, welches sie für andere Dinge einsetzen können. Außerdem werden sie damit in die Lage versetzt – sofern ein Zugang zum Internet besteht – die Vorteile der digitalen, vernetzten Welt zu nutzen. Wir möchten mit diesem Projekt diesen Menschen die Teilhabe an einem mittlerweile völlig selbstverständlichen Bereich des öffentlichen Lebens ermöglichen.
  2. Wir bewahren alte Computer vor der Verschrottung. Durch diesen nachhaltigen Umgang tragen wir dazu bei, wertvolle Ressourcen einzusparen und schonen somit die Umwelt. Ältere Rechner sind für sehr viele Anwendungen (im Internet surfen, Mails schreiben, Filme anschauen, Bewerbungen schreiben etc.) weiterhin problemlos zu gebrauchen.
  3. Unternehmen müssen kein Geld für die Entsorgung ihrer ausgemusterten Geräte bezahlen und erhalten Steuererleichterungen, da sie Spenden absetzen können. Darüber hinaus steigert soziales Handeln auch das Ansehen eines Unternehmens.
  4. Wir haben Spaß am Auseinandernehmen und am Wiederzusammenbau von Computern und haben das gute Gefühl, damit etwas Sinnvolles zu tun.

Nachteile:

  1. Keine. 😉